Aufgrund der aktuellen Lage im Hinblick auf die Ausbreitung des Coronavirus und der Anordnungen der Bundesregierung entfallen alle unsere Gottesdienste und sonstigen Veranstaltungen bis auf Weiteres. Dafür haben wir das größte Verständnis und wollen unseren Beitrag zum Schutz der Menschen leisten.

Wie können wir uns als Immanuel Gemeinde Calw in diesen herausfordernden Zeiten verhalten?

Corona-Krise: Video-Message zur aktuellen Situation

1. Auf was es jetzt besonders ankommt

A. Wir halten uns an die aktuellen Anordnungen der Bundesregierung und des Landkreises

B. Lege alle Ängste, Befürchtungen und Sorgen im Gebet vertrauensvoll bei Gott ab

  • Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Furcht gegeben, sondern einen Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.
    (2. Timotheus 1,7)
  • Denn unser Gott ist als Beistand in Nöten reichlich zu finden. (Psalm 46,2)
  • Bete für seinen Frieden in dir.
    Ihr werdet Gottes Frieden erfahren, der größer ist, als unser menschlicher Verstand es je begreifen kann. Sein Friede wird eure Herzen und Gedanken im Glauben an Jesus Christus bewahren. (Philipper 4,7)

C. Nutze das aktuell besondere Zeitfenster ganz bewusst

  • Lasst uns die Zeit „auskaufen“.
    Lebt klug unter den Menschen, die keine Christen sind, und macht aus jeder Gelegenheit das Beste [kauft die Zeit aus]!
    (Kolossen 4,5)
  • Lasst uns die bereits geplanten Zeiten unserer Treffen zuhause nutzen, um in Anbetung und Gebet für alle Nationen vor Gott zu sein.
  • Die Welt aktuell und vor allem auch nach der Eindämmung des Virus wird sich verändern. Menschen werden neu nach Halt und Sicherheit suchen. Lasst uns jetzt schon dafür beten, dass viele Gottes Gegenwart suchen und erleben und sich vor allem auch seine Kirche darauf vorbereitet.
  • Du kannst Gott anbeten.
  • Den Willen Gottes proklamieren.
  • Das Abendmahl feiern.
    Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen, dürfen wir ganz im Vertrauen auf unseren Gott leben und uns ganz bewusst unter den Schutz des Blutes Jesu stellen und die heilende Kraft Jesu Christi freisetzen!
  • Um den Schutz Gottes beten.
    – Schutz, Gesundheit, starke Immunsysteme, besonders auch für gefährdete Personengruppen, bereits Betroffene, das medizinische Personal und die Personen in Verantwortung für das Gesundheitswesen, die Wirtschaft, die Politik u.v.m.
    – Wir stellen uns gemäß Psalm 91 unter den mächtigen Schutz Gottes.
  • Du kannst dich mit Menschen in der Region vernetzen und beten.
    Wir haben die KlosterZeit als 24/7-Gebet aktiviert und für alle Gemeinden in der Region geöffnet. Die Idee ist, dass die ganze Woche Gebet rund um die Uhr stattfindet. Das ist kraftvoll! Wenn du Teil davon sein willst, melde dich mit einer dir möglichen Gebetszeit unter www.kloster-zeit.de/mitbeten/ an.
  • Du kannst dich in organisierter Nachbarschaftshilfe für Hirsau einbringen.
    Wir wollen Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation zu Hause bleiben müssen, unsere Hilfe anbieten und für sie wichtige Besorgungen erledigen (Medikamente und Lebensmittel…). Melde dich einfach im Office.
  • Einige Gemeinden in der Region beten sonntags zu Hause von 10 bis 10:30 Uhr. Du kannst Teil davon sein, wenn du dich hier aktiv beteiligen möchtest.

D. Lass dir in keinem Fall die Kraft der Freude Gottes rauben

  • Lasst den Mut nicht sinken, denn die Freude am HERRN gibt euch Kraft!« (Nehemia 8,10b)
    Was du vorhast, wird dir nicht durch die Macht eines Heeres und nicht durch menschliche Kraft gelingen: Nein, mein Geist wird es bewirken! Das verspreche ich, der HERR, der allmächtige Gott. (Sacharja 4,6)
  • Sei ein/e Ermutiger/in:
    – Die Bibel ist voll der Ermutigung und des Zuspruchs, den wir an andere Menschen weitergeben können.
    – Lasst uns deshalb zuversichtlich zu Gott kommen. Dort werden wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden, zur rechtzeitigen Hilfe. (Hebräer 4,16)

2. Wie findet das Gemeindeleben aktuell statt?

  • Organisierte Treffen sind leider bis auf Weiteres nicht möglich.
  • Wir dürfen uns bewusst machen, dass wir durch die Liebe Jesu miteinander verbunden sind:
    Geschwister, wir sind durch die Liebe, die der Heilige Geist wirkt, miteinander verbunden. (Römer 15,30)
  • Verbunden mit Jesus (Johannes 15,5) wird die Kirche auch in herausfordernden Zeiten gestärkt und zum Segen vieler werden.
  • Starte deine mediale Kleingruppe über Telefon, Mail, FaceTime, Skype, Zoom. Bei Interesse bitte im Office melden.
  • Sag uns, wenn wir dich unterstützen können und melde dich bei deinem Gruppenleiter oder im Gemeindeoffice. Wir können aufeinander achthaben, füreinander und für andere da sein, auch wenn wir uns momentan nicht treffen können.

3. Wie können wir im Dialog bleiben?

  • Über deinen Leiter
  • Medien nutzen wie Telefon, Mail, FaceTime, Skype, Zoom
  • Aktuelle Infos auf der Website und per Newsletter

Ich grüße euch ganz herzlich mit Epheser 2,10:
Denn was wir sind, ist Gottes Werk; er hat uns durch Jesus Christus dazu geschaffen, das zu tun, was gut und richtig ist. Gott hat alles, was wir tun sollen, vorbereitet; an uns ist es nun, das Vorbereitete auszuführen.

Euer Jürgen Alber und Team