UNSERE VISION

Unsere Vision ist, dass Menschen nicht nur die Gemeinde besuchen, sondern dass sie selbst die Gemeinde sind. Hier können Menschen Gott kennenlernen, Freiheit erleben, ihre Bestimmung entdecken und in ihrem Umfeld einen Unterschied machen.

UNSERE WERTE

LEITUNGSTEAM

Von links: Friedemann und Sonja Stahl, Thomas und Eva-Maria Schreiber, Alex Preuß,
Pastoren Beate und Jürgen Alber

Wir glauben daran, dass die Kirche existiert, um die gute Nachricht und den Namen Jesus in unserer Gesellschaft bekannt zu machen.

     Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Matthäus 28, 19

 Als Leitungsteam strecken wir uns nach Gottes Ideen und Plänen aus.
Deshalb suchen wir gemeinsam Gott und bitten um seine Wegweisung und gute Entscheidungen. Zusammen mit vielen freiwilligen Mitarbeitern, Spendern, Betern und Freunden sind wir eine Kirchenfamilie und geben unser Bestes, damit sein Reich komme und sein Wille geschehe.

Was wir glauben

Die Immanuel Gemeinde Calw (IGC) ist eine freikirchliche, evangelische Gemeinde.
Unsere Glaubensgrundlage ist ausschließlich die Heilige Schrift, die Bibel. 

Wort Gottes
In der Bibel erklärt sich Gott dem Menschen, offenbart sein Wesen und seinen Plan mit der Menschheit. Er beschreibt uns in seinem Wort, wie Menschen in ihrer Beziehung zu ihm gelebt haben und heute noch leben können. Gott gebrauchte unterschiedlichste Personen, die unter der Inspiration des Heiligen Geistes sein Wort niedergeschrieben haben. Das Wort Gottes ist vertrauenswürdig, unfehlbar und kraftvoll.
2. Timotheus 3,15-17; 1. Thessalonicher 2,13; 2. Petrus 1,21; Lukas 1,37

Vater
Wir glauben, dass Gott ein wunderbarer Vater ist. Er ist der Schöpfer des Himmels und der Erde. Er liebt alle Menschen und möchte jedem Einzelnen von ihnen ein erfülltes Leben schenken. Sein Wille ist, dass jeder Mensch eine lebendige Beziehung zu ihm hat.
1. Johannes 3,1; Johannes 16,27

Sohn
Jesus Christus ist der Sohn Gottes. Durch Sünde wurde die ursprüngliche Beziehung zwischen Gott und Mensch zerstört. Deshalb kam Jesus Christus als Mensch auf die Erde. Am Kreuz von Golgatha trug er die Schuld aller Menschen. Er ist auferstanden von den Toten und lebt. Durch dieses stellvertretende Opfer machte er den Weg zur Versöhnung und Gemeinschaft mit Gott wieder möglich.
Johannes 1,12; Johannes 3,16; Matthäus 1,21

Heiliger Geist
Der Heilige Geist lebt in allen, die an Jesus Christus glauben. Er gibt uns täglich Kraft und Weisheit für Entscheidungen. Der Heilige Geist schenkt allen Gläubigen spezielle Gaben und bewirkt Charakterveränderung in ihnen. Wir unterstellen uns täglich seiner Führung.
Apostelgeschichte 1,8; Johannes 14,16+17

Taufe und Abendmahl
Wir glauben an die Wichtigkeit der Taufe. Der gläubig gewordene Mensch bekennt durch seine Taufe seinen Glauben an Gott vor der sichtbaren und unsichtbaren Welt. Markus 16,16; Römer 6,4

Das Abendmahl beinhaltet zwei Elemente. Das Brot und der Wein symbolisieren den Leib und das Blut Jesu. Durch das Abendmahl erinnern wir uns an das Leiden Jesu für unsere Erlösung und proklamieren den Sieg Jesu am Kreuz über unserem Leben bis er wiederkommt.
1. Korinther 11,23-26

Gemeinde
Die Gemeinde ist ein Ort der Gemeinschaft wo Menschen Jesus kennenlernen, Freiheit erleben und ihre Bestimmung entdecken, um einen Unterschied zu machen. Jesus ist der Herr der Gemeinde und er baut sie auf der Erde. Die IGC ist ein Teil dieser weltweiten Gemeinde. Wir leben nach den biblischen Werten, Gott zu lieben, Menschen zu lieben, unser Bestes zu geben und eine positive Haltung zu haben.
Apostelgeschichte 2,42; Psalm 100; Epheser 1,22; Matthäus 16,18

Einheit
Wir glauben an die Einheit des gesamten Leibes Christi. Paulus ermutigt uns zur Einheit unter den Gemeinden: „Steht alle fest zusammen in derselben Gesinnung!“. Eine gute Zusammenarbeit mit anderen Kirchen ist uns deshalb sehr wichtig.
Philipper 1,27; Johannes 17,21

Wiederkunft und Ewigkeit
Jesus wird als König und Herr wiederkommen auf die Erde. Alle, die sich entschieden haben Jesus nachzufolgen, werden ewiges Leben haben.
Matthäus 25,31; Johannes 3,16

Unsere Geschichte

 Ihr seid das Licht der Welt.
Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben. Matthäus 5,14

 

1992
Dieser Bibelvers führte Frieder Meier im Jahre 1992 zur Gründung einer freien evangelischen Gemeinde, der Immanuel Gemeinde Leonberg. Diese leitete er als Pastor bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2015. Was mit einem kleinen Hauskreis und einem sonntäglichen Gottesdienst begann, entwickelte sich in zwei Jahrzehnten zu einer wachsenden Gemeinde mit vielen Hauskirchen.

1994
Über 16 Jahre lang nahmen einige Personen aus dem Raum Calw in der Immanuel Gemeinde Leonberg aktiv am Gemeindeleben teil. Von Anfang an hatten sie die Vision, in Calw eine Gemeinde zu gründen.

2010
wurden Beate und Jürgen Alber ausgesandt, um gemeinsam mit den Calwer Freunden die Immanuel Gemeinde in Calw aufzubauen und zu gründen. In den Anfangsjahren fanden im Hermann Hesse Gymnasium zuerst monatlich, später 2-wöchentlich die Gottesdienste statt.

2015
Seit Anmietung eigener Räume in Hirsau finden die Gottesdienste jeden Sonntag statt. Parallel dazu gibt es wöchentlich Treffen in Kleingruppen. Durch das große Engagement jedes Einzelnen und Gottes Segen wächst das Gemeindeleben stetig.

2016
wurde die Immanuel Gemeinde Calw ein eigenständiger Verein und Jürgen und Beate Alber als Pastorenehepaar eingesetzt. Mit der Immanuel Gemeinde Leonberg besteht weiterhin eine enge Beziehung. In dieser Verbindung unterstützen wir unter anderem missionarische Projekte.

Immanuel bedeutet: Gott ist mit uns!
Dies haben wir in der Vergangenheit erlebt und darauf vertrauen wir im Blick auf die Zukunft.

Mission


LIVING ISRAEL

GESCHICHTE
Die Gemeinde „Living Israel“ (http://living-israel.com) wurde 1995 als Hauskirchengemeinde gegründet. Mittlerweile hat sie sich über das ganze Land Israel ausgebreitet. „Living Israel” versteht sich als Teil der juden-christlichen und messianischen Bewegung in Israel – offen für Menschen aller Nationalitäten und Denominationen. Die Gemeinde ist geprägt von Barmherzigkeit und Liebe für Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen. So entstand unter anderem die Arbeit zur Rehabilitation von Drogen- und Alkoholabhängigen. Menschen werden frei von ihren Abhängigkeiten und erleben wie Gott sie an Geist, Seele und Leib wiederherstellt.
Die Gemeinde kümmert sich ebenso um jüdisch-russische Einwanderer und fördert ihre Integration.
Seit Anfang 2009 gibt es eine 4-monatige Bibelschule in der Gemeinde in Haifa. Die Absolventen werden so für ihre Dienste in Gemeinde und Rehabilitation ausgerüstet.

UNSERE FREUNDSCHAFT
Seit dem Jahr 2003 sind unsere Gemeinden freundschaftlich eng miteinander verbunden. Wir unterstützen diese Arbeit in Israel im Gebet, finanziell und durch gegenseitige Besuche und Dienste.

SPENDEN
Wenn Du diese Arbeit finanziell unterstützen möchtest, überweise Deine Spende bitte auf das Konto der Immanuel Stiftung Leonberg mit dem Verwendungszweck „Living Israel“.

Über die Immanuel Stiftung Leonberg werden die Spenden für die gemeinsamen Missionsprojekte der IGL und IGC verwaltet.


HOUSE OF LIFE

GESCHICHTE
2003 entstand der Kontakt zu House of Life, einem Gemeindenetzwerk, das in verschiedenen Regionen und Städten in Russland und inzwischen weltweit aktiv ist.

Die Gemeinden von House of Life setzen sich schwerpunktmäßig für Menschen ein, die am Rande der Gesellschaft stehen. Durch Lebenshilfe für Drogen- und Alkoholabhängige, Begleitung von Angehörigen, sowie ein Bibelschulprogramm werden Menschen frei und bekommen neue Hoffnung durch den christlichen Glauben.

UNSERE FREUNDSCHAFT
Unsere Gemeinden sind freundschaftlich miteinander verbunden. Wir unterstützen House of Life durch Gebet, finanziell und durch gegenseitige Besuche und Dienste.

2012 begann durch Unterstützung der Immanuel Gemeinde eine Gemeinde und eine Lebenshilfearbeit für drogen- und alkoholabhängige Menschen in Leipzig und inzwischen auch in Berlin.

SPENDEN
Wenn Du diese Arbeit finanziell unterstützen möchtest, überweise Deine Spende bitte auf das Konto der Immanuel Stiftung Leonberg mit dem Verwendungszweck „House of Life“.

Über die Immanuel Stiftung Leonberg werden die Spenden für die gemeinsamen Missionsprojekte der IGL und IGC verwaltet.

UICBP UND IMMANUEL GEMEINDE KAMPALA

GESCHICHTE
2003 entstand die Hilfsorganisation UICBP – „Uganda Integrated Community Based Projects”. Diese wird vor Ort von unseren Freunden Hans Oboth und Peter Obbo geleitet. (Unterstützung von Witwen und Waisen, Schulbildung, medizinische und alltägliche Versorgung, Aufklärung über Hygiene und HIV.)

2007 stieg die Immanuel Gemeinde in das Projekt aktiv mit ein. Zusammen engagieren wir uns, die von Armut betroffenen Menschen zu unterstützen, indem wir ihnen helfen, Verantwortung zu übernehmen und Perspektiven zu entwickeln. Dabei arbeiten wir durch unsere Kontakte vor Ort sehr nahe an den Menschen. Durch Unterstützung, Gemeinschaft und Lehre über den christlichen Glauben entsteht neue Zuversicht.

2012 wurde die Immanuel Gemeinde Kampala gegründet.

UNSERE FREUNDSCHAFT
Wir unterstützen UICBP und die Immanuel Gemeinde Kampala durch Gebet, finanziell, regelmäßigen Austausch und Besuche, damit die Projekte langfristig funktionieren, die Hilfe bei den Menschen ankommt und Hoffnung wächst.

PATENSCHAFTEN
Das Geld aus den Patenschaften (für Witwen und Waisen) wird für Schulgebühren, Schulkleidung, medizinische Betreuung, Verpflegung und Unterkunft verwendet.

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglichen, dass 100% der Spenden bei den Witwen und Waisen ankommen.

SPENDEN
Mit regelmäßigen oder einmaligen Spenden können wir gemeinsam viel bewegen:

  • Patenschaft für ein Kind: 30 € monatlich
  • Anteil am Lebensunterhalt für eine Witwe: 20 € monatlich
  • eine Ziege 20 €
  • eine Kuh 100 – 200 €
  • ein einfaches Haus 1.300 €
  • ein Brunnen 7.000 €

Wenn Du diese Arbeit finanziell unterstützen möchtest, überweise Deine Spende bitte auf das Konto der Immanuel Stiftung Leonberg mit dem Verwendungszweck „Uganda“.

Über die Immanuel Stiftung Leonberg werden die Spenden für die gemeinsamen Missionsprojekte der IGL und IGC verwaltet.


STIFTUNGSKONTO (Missionsprojekte)

Kontoinhaber Immanuel Stiftung Leonberg
Bankinstitut Kreissparkasse Böblingen
IBAN DE19 6035 0130 0000 9462 36
BIC BB KRD E6B XXX

Als anerkannt gemeinnütziger Verein stellen wir Bescheinigungen für Spenden aus, so dass sie steuerlich geltend gemacht werden können. Die Spendenbescheinigungen werden zu Beginn des jeweiligen Folgejahres ausgestellt. Bitte unbedingt Anschrift im Verwendungszweck angeben.

Zeugen der Zeitzeugen

Als IGC unterstützen wir die Arbeit von “Zeugen der Zeitzeugen“.

Es werden Begegnungen ermöglicht und Interviews geführt zwischen Ehrenamtlichen und Überlebenden des Holocaust (Shoah) und deren Kinder und Enkel. Gemeinsam gehen sie an Schulen, engagieren sich für deutsch-israelische Austauschprojekte und gegen den Antisemitismus.

ZdZ Homepage

Werbetrailer ZdZ